Konzentrations-Training

Endlich wieder konzentriert arbeiten

Ständig abgelenkt statt fokussiert am Thema zu bleiben? Mit diesem Training lernen Sie, wieder konzentriert  zu arbeiten!

Das Handy brummt, die nächste Mail kündigt sich mit einem Bing! an. Wie oft am Tag erleben Sie diese Unterbrechungen? Und wie oft lassen sich von dem ablenken, was Sie gerade tun wollten? Gerade kommt der Kollege vorbei und fragt nach Unterlagen, die Sie ihm geben wollten. In wenigen Minuten beginnt das nächste Meeting. Wenn das virtuell stattfindet, schwindet die Aufmerksamkeit noch schneller. Da könnten Sie doch nebenher noch schnell eine Terminanfrage beantworten, oder? Schon sind Sie mittendrin im Multitasking.

Das alles fordert Ihre Konzentration enorm. Diese Ressource ist schnell erschöpft. Dabei ist der Tag noch gar nicht rum und vieles unerledigt. Das ist frustrierend – doch Sie können was tun!

Schauen Sie, was alles unmittelbar mit der Konzentration zusammenhängt: 

  • Lesen und die wirklich wichtigen Informationen herausfiltern
  • Sich etwas merken und behalten
  • Zuhören, ohne gedanklich abzuschweifen
  • Komplexe Situationen durchdenken
  • Probleme analysieren und Lösungen finden
  • Geduld und Ausdauer – etwa beim Lernen
  • Entscheidungen abwägen 
  • Sich in ein neues Thema oder Arbeitsgebiet einarbeiten

Das alles klappt, wenn Ihre Konzentration auf einem guten Level ist. Doch der Alltag zehrt an Ihrer Aufmerksamkeit. In der Folge strengen Sie sich mehr an, doch das verbraucht mehr mentale Energie. Ein Dilemma – für das es Lösungen gibt.

Erfahren Sie, was Ihre Konzentration aufbaut und reduzieren Sie das, was sie ablenkt. 

Reduzieren Sie Flüchtigkeits- und andere Fehler – sehr oft eine Folge nachlassender Konzentration. 

Erleben Sie, wie Sie produktiv vorankommen und zufrieden mit den Ergebnissen sind.

Was sie mit dem Konzentrationstraining erreichen

Multitasking ist ein Konzentrationskiller!

Die Liste an den alltäglichen ToDo’s  ist lang, da ist es doch naheliegend, einige Dinge parallel abzuarbeiten, oder? Telefonieren und gleichzeitig Mails lesen, das ist weit verbreitet. Doch unser Gehirn ist schon bei diesen zwei Aufgaben, die sich überlappen, schlichtweg überfordert. Es muss sich im Sekundentakt neu ausrichten. Trotzdem ist Multitasking für viele ganz normal, denn dieser Modus vermittelt das Gefühl, so richtig produktiv zu sein. Das Gegenteil ist der Fall: Sie brauchen nachweislich länger! 

Wie Sie mit Ablenkungen umgehen

Das ist für viele das zentrale Thema – die äusseren und inneren Ablenkungen. Wir schauen uns diese genauer an und entwickeln gemeinsam Ideen, wie Sie mit diesen zukünftig besser umgehen können. Dazu gehört ebenso, wie Sie Ihre Gedanken gezielter in die gewünschte Richtung lenken können. Elemente aus der Achtsamkeit sind hier ebenfalls mit dabei.

Sie können Wichtiges leichter von Unwichtigem trennen

Sie lesen einen Bericht und merken, dass Sie gar nicht dabei sind. Ihr Gehirn ist auf Nebenschauplätzen unterwegs. Wo waren Sie gerade stehengeblieben? Oh, das war ja auf der vorletzten Seite! Mit einer klaren Intention bleiben Sie besser dran und wissen hinterher noch, was im Bericht drin stand. Wie das geht, lernen Sie in meinem Training. 

Es passieren weniger Flüchtigkeitsfehler

Wenn Sie Multitasking reduzieren, produzieren Sie weniger Flüchtigkeits- und nebenbei-Fehler. Wenn Sie weniger abgelenkt sind, passieren auch weniger Fehler. Sie sind mehr am Thema dran, das Sie gerade bearbeiten.

Sie sind produktiv und kommen voran 

Der große Vorteil einer starken Konzentration ist, dass Sie spürbar besser vorankommen mit dem, was Sie anpacken wollen. Dazu lernen Sie verschiedene Strategien kennen, die es Ihnen erleichtern, in einen guten Modus zu kommen. Nicht für Stunden oder den ganzen Tag, aber etappenweise. Pausen sind in diesem Zusammenhang übrigens keine Zeitverschwendung, im Gegenteil!

Wie läuft das Training genau ab?

Das Training findet im Blended-Learning Format statt. Es verbindet Präsenzlernen mit einer Transferbegleitung über eine Lernplattform. Das ist sinnvoll, weil das Lernen in kleinen Einheiten stattfindet. So können Sie zum Beispiel die einzelnen Strategien im Alltag ausprobieren und reflektieren, was für Sie am besten passt. 

Der Präsenzteil kann vor Ort oder online stattfinden und umfasst einen halben Tag.
Die Transferbegleitung findet auf der Lernplattform statt und ist auf 6 Wochen angelegt. Jede Woche werden zwei Impulse zu bestimmten Schwerpunkten freigeschaltet. Die Impulse bestehen aus Videos, die durch Reflexionsfragen ergänzt werden. Natürlich sind Umfragen und ein Quiz mit dabei! 

In der Mitte der Transferphase kann ein Refresher von einer Stunde dazu gebucht werden. Das erhöht die Motivation des Dranbleibens. Hier werden Fragen geklärt und aktuelle Praxiserfahrungen besprochen. 

Wie viel Zeit sollten sie dafür einplanen?

Für die Transferphase sollten Sie pro Impuls zwischen 15 und 20 Minuten einplanen. Das heißt, anschauen, durchlesen und entscheiden, was Sie wann einsetzen wollen. 

Jeder Impuls bietet die Möglichkeit eines Kommentars oder die einer Frage an mich an.

Diese wird natürlich zeitnah beantwortet!

In diesem Zeitraum lernen Sie all die Aspekte kennen, die sich auf Ihre Konzentration auswirken und die Sie mit beeinflussen können. Sie probieren aus und entscheiden, was für Sie passt und wie Sie die neuen Gewohnheiten in Ihren Alltag integrieren. 6 Wochen sind ein guter Rahmen, um neue neuronale Verknüpfungen – die Basis von Gewohnheiten – zu erzeugen und diese zu stabilisieren.

Wenn Sie und Ihre Mitarbeiter zufrieden und mit guter Stimmung in den Feierabend gehen wollen,  vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin. So können wir besprechen, in welchen Formaten das Training am besten bei Ihnen angeboten werden kann!